Vai alla home page Vai alla home page
giovedì 23 novembre 2017
motore di ricerca
leggibilità Visualizza il testo con caratteri normali  Visualizza il testo con caratteri grandi  Visualizza il testo con contrasto elevato  Visualizza i contenuti senza la presenza della struttura grafica

Comune di Savigliano

Corso Roma, 36

12038 Savigliano (CN)

tel. 0172 710111

fax 0172 710322

email certificata
comune.savigliano@
legalmail.it

email info@
comune.savigliano.
cn.it

C.F. e P.IVA

00215880048

Uffici informazioni turistiche

tel. 0172 710247

tel. 0172 370736


Savigliano città del Pendolino

Ente Manifestazioni Savigliano
HOME » Tourismus | Main-Denkmäler | Piazza Vecchia

PIAZZA VECCHIA

 

PiazzaVecchia

 

Die Piazza Vecchia, die sehr wahrscheinlich in den Jahren des Lombardenbundes und nach dem Frieden von Konstanz (1183) entstanden ist , als die Gemeinde hier die adligen Familien aus der Umgebung versammelte, bekräftigte ihre Berufung zu einem großen offenen Platz besonders in der Mitte und gegen Ende des 13. Jahrhunderts mit der Gründung von Läden und Werkstätten für den Handel. Der Platz wurde so zum zentralen Kern von Savigliano und vereinte hier jene rechtlich-verwaltungstechnischen und wirtschaftlichen Stätten, die damals zu jeder mittelalterlichen Stadt gehörten.

 

Ab 1470 erfolgte durch einen Beschluss der Gemeindeverwaltung eine stufenweise Neugestaltung der Piazza. Es entstanden neue Gebäude, die vor die bestehenden Fassaden gesetzt wurden, was eine Verengung des Platzes zur Folge hatte. Teile der alten Fassaden sind heute noch sichtbar an den Innenwänden der Häuser. Diese Neuorganisation führte zu einem Vorschub der Bauten mit einer neuen Anordnung und Anpassung der heute vorhandenen Arkaden und der Gestaltung neuer Vorderansichten.

 

 

 

PiazzaVecchia2

 

Andere Umwandlungen fanden im 17. Jahrhundert statt, besonders durch den Bau von Loggien und dann im 19. und 20. Jahrhundert, als man sich mit der Angleichung der Gebäudefronten befasste.
An der Piazza steht heute noch an der südwestlichen Ecke, an der jetzigen Via Miretti Nummer 6 das alte Rathaus (die ersten Hinweise zu dessen Existenz gehen auf das Jahr 1228 zurück), das bis 1810 das unterirdische Gefängnis und den Foltersaal bewahrte. Ebenfalls vorhanden sind noch der Triumphbogen (1585), der daran erinnert, welche bedeutende Rolle der Platz bei den Festlichkeiten der savoyischen Herzöge spielte (besonders prunkvoll waren diese Feste im 17. Jahrhundert); der große Stadttturm (13.-17.Jahrhundert), die Casa Pasero mit der Hausnummer 52 (anno 1472) mit charakteristischen Marmorsäulen und schöner Holzdecke, sowie das Haus mit der Nummer 63, in Astenser Architekturstil, mit eleganten Fenstern mit Einfassungen aus hellem Sandstein und roten Backsteinen.

 

 

 

torna alla pagina precedente

Portale internet realizzato da Progetti di Impresa Srl - Copyright © 2008 ::
Note legali | Privacy | Posta elettronica certificata | Elenco siti tematici
Per contattare l'amministratore del sito clicca qui.