Vai alla home page Vai alla home page
giovedì 23 novembre 2017
motore di ricerca
leggibilità Visualizza il testo con caratteri normali  Visualizza il testo con caratteri grandi  Visualizza il testo con contrasto elevato  Visualizza i contenuti senza la presenza della struttura grafica

Comune di Savigliano

Corso Roma, 36

12038 Savigliano (CN)

tel. 0172 710111

fax 0172 710322

email certificata
comune.savigliano@
legalmail.it

email info@
comune.savigliano.
cn.it

C.F. e P.IVA

00215880048

Uffici informazioni turistiche

tel. 0172 710247

tel. 0172 370736


Savigliano città del Pendolino

Ente Manifestazioni Savigliano

 

Savigliano: Historishe Anmerkungen

 

 

Veduta2

 

Savigliano ist eines der wichtigsten Zentren in der Ebene von Cuneo und zählt etwa 20 000 Einwohner. Die beachtlichen Kunstzeugnisse des historischen Zentrums und der Umgebung beruhen auf eine geschichtsreiche Vergangenheit: Der Ort war zunächst von keltisch-ligurischen Volksstämmen besiedelt und wurde dann von den Römern eingenommen, deren Herrschaft, neben archäologischen und epigraphischen Funden, ihre Spur in dem Ortsnamen "Salvianum", aus dem dann später Savigliano entstanden ist, hinterlassen hat. In einer kaiserlichen Urkunde von 981 als "villa saviliani" erwähnt, wurde Savigliano dann eine freie Gemeinde und setzte ein rotes Kreuz auf silbernem Grund und das "Fidelis Deo et hominibus" in sein Stadtwappen. Aufgrund seiner geographischen Lage war Savigliano besonders den Streitigkeiten mit dem Marquisat von Saluzzo ausgesetzt. Ab 1349 folgte es dann der wechselhaften Geschichte des Hauses Savoyen mit langen Perioden unter französischer Herrschaft. Als wichtige militärische Festung erlebte der Ort dann gegen Ende des 16. Jahrhunderts eine regelrechte territoriale Vorherrschaft, mit einer gleichzeitigen Blütezeit der Kunst, was besonders durch die Malerei aus der "Saviglianer Schule" dokumentiert wurde, die sich in der ganzen Provinz durchsetzte. Der lokale Adel, der zu angesehenen Stellungen am Hofe emporgestiegen war, sanierte städtische Palazzi und Herrschaftsresidenzen im Umland in herrlichen spätmanieristischen oder barocken Stilrichtungen, während Konvente und Klöster um die Wette Kirchen und Klausuren erneuerten.
Mit dem Abbruch der Festungsmauer - zu Beginn des 18. Jahrhunderts - verlor Savigliano seine Funktion als militärische Festung und gleichzeitig auch seine prestigevolle Position als bedeutendes Zentrum unter den piemontesischen Orten.
Hundert Jahre später fand die Stadt ihre eigene Bestimmung als Sitz bedeutender Textil- und Mechanikmanifakturen, denen die Ankunft der Eisenbahn (1853) neue Handels- und Verkehrswege öffnete. Die ersten Fabriken für die Herstellung des rollenden Materials verwandelten sich 1880 in die "Società Nazionale delle Officine die Savigliano" (SNOS), ein in ganz Europa bekanntes Unternehmen, das dann von der FIAT Ferriviaria und später von der französischen Gruppe ALSTOM erworben wurde. Was die berühmten Persönlichkeiten betrifft, die in dieser Stadt geboren wurden, so ist Savigliano besonders stolz auf Santorre di Santa Rosa, Held der revolutionären Bewegungen von 1821, sowie auf Giovanni Schiaparelli, einen der größten italienischen Astronomen.

 

 

 

 

 

 

 

 

torna alla pagina precedente

Portale internet realizzato da Progetti di Impresa Srl - Copyright © 2008 ::
Note legali | Privacy | Posta elettronica certificata | Elenco siti tematici
Per contattare l'amministratore del sito clicca qui.